ginkgo004

 

Heuschnupfen ?
 

 Sagen Sie:
Nein, Danke !

Eine Eigenbluttherapie oder Akupunktur
kann ihre  Symptome deutlich lindern!

 
 

 

Web Design

Naturheilpraxis  Dr. Margrit Sojka-Jung 

“Westliche” und “östliche” Heilmethoden         Spezielle Schmerztherapie

 Haydnstraße  21                              01309   Dresden                          Tel.   0351 -  3 11 21 06


Der Triggerpunkt

Ein Triggerpunkt ist ein meist kleiner Herd erhöhter Reizbarkeit in einem Muskel oder seiner Faszie. Der Triggerpunkt selbst reagiert nur auf Druck schmerzhaft, ist aber in der Lage Schmerzen und Beschwerden auszulösen, die meist an entfernt gelegenen Körperregionen erst in Erscheinung treten. Damit steht der Triggerpunkt selbst in keinem direkten Zusammenhang mit dem Beschwerdebild.
Alle Schmerzen und Beschwerden können in Ruhe oder Bewegung auftreten.
         

Beispiel: Der “getriggerte” Knieschmerz

Der Patient klagt über Schmerzen, die sich vorwiegend direkt im Kniebereich äußern. Das Knie selbst zeigt allerdings keine Auffälligkeiten. Der Patient hört dann oft die Aussage :

           “Wir können nichts finden - organisch gesund”.

In diesen Fällen könnte sich ein Triggerpunkt hinter dem Beschwerdebild verstecken, der in der Oberschenkelmuskulatur in der Nähe der Leiste liegt- also weit ab vom Knie selbst.

Ausbildung von Triggerpunkten

Normalerweise weist ein Muskel keine Triggerpunkte auf. Jedoch können sie sich bei jedem Menschen leicht ausbilden. Es reicht aus in der Nacht über einen längeren Zeitraum die gleiche Schlafposition einzunehmen oder bei der Arbeit (z.B. Computerarbeit) über einen längeren Zeitraum in gleicher Arbeitshaltung zu verharren. Dies gilt auch für längere Operationen, bei denen für die OP eine notwendige, für die Muskulatur aber eine ungünstige Lagerung eingenommen wird. Auch Unfälle, oder Fast-Unfälle (wie das Abfangen beim  Ausrutschen), sowie Überlastung, Kälte, Wind und Alter können Triggerpunkte induzieren.

Warum wird der Triggerpunkt häufig “übersehen” ?

Beschwerden und Schmerzen, die von Triggerpunkten ausgelöst werden, treten meist in einiger Entfernung von ihm auf. Damit steht der Triggerpunkt aber in keinem direkten Zusammenhang mit dem Beschwerdebild, so dass er leicht “übersehen” werden kann. Dazu kommt, dass er sich mit den herkömmlichen Diagnose-
verfahren, wie Labor-, Ultraschall- oder Röntgenuntersuchungen, nicht erfassen bzw. darstellen lässt.

Knie3

Beipiel
 

Der “getriggerte” Knieschmerz

[Startseite] [Spezialgebiet] [> Triggerpunkt] [Schmerztherapie] [Krankheiten] [Musikermedizin] [Süchte] [Heilmethoden] [Kontakt] [Zu meiner Person] [Impressum]